ablenken


ablenken

* * *

ab|len|ken ['aplɛŋkn̩], lenkte ab, abgelenkt:
1. <tr.; hat in eine andere Richtung bringen, lenken:
den Ball [zur Ecke] ablenken; die Lichtstrahlen werden abgelenkt; jmds. Aufmerksamkeit ablenken (jmdn. ablenken).
Syn.: ableiten.
2.
a) <tr.; hat auf andere Gedanken bringen; zerstreuen:
jmdn., sich durch Musik ein wenig ablenken.
b) <tr.; hat dazu bringen, sich mit etwas anderem zu beschäftigen:
jmdn. [von der Arbeit] ablenken.
c) <itr.; hat das Gesprächsthema wechseln:
er will nur [vom Thema] ablenken.

* * *

ạb||len|ken 〈V. tr.; hat
1. in eine andere Richtung lenken
2. jmdn. \ablenken
2.1 auf andere Gedanken bringen
● das Gespräch \ablenken vom Thema wegführen; den Verdacht auf jmdn. \ablenken jmd. anderen verdächtigen; jmdn. von einem Vorhaben, Ziel \ablenken wegbringen

* * *

ạb|len|ken <sw. V.; hat:
1. in eine andere Richtung lenken:
den Ball [zur Ecke] a.;
die Lichtstrahlen werden abgelenkt.
2.
a) von etw. abbringen, wegbringen:
jmdn. [von der Arbeit] a.;
jmds. Aufmerksamkeit a.;
vom Thema a. (die Aufmerksamkeit auf etw. anderes [weniger Heikles] lenken);
er versuchte, den Verdacht von sich abzulenken;
b) auf andere Gedanken bringen; zerstreuen:
jmdn., sich mit etw. abzulenken versuchen;
sie blätterte in einer Zeitschrift, um sich abzulenken;
c) das Gesprächsthema wechseln:
er lenkte schnell ab.

* * *

ạb|len|ken <sw. V.; hat: 1. in eine andere Richtung lenken: den Ball [zur Ecke] a.; mit dem Kopf abgelenkt, landete das Leder ... im Netz (Kicker 6, 1982, 34); die Lichtstrahlen werden abgelenkt. 2. a) von etw. abbringen, wegbringen: jmdn. [von der Arbeit] a.; der Junge ... lässt sich allzu leicht a. (Hörzu 16, 1973, 139); Die politischen Ereignisse ... irritieren ihn, lenken ihn ab (Reich-Ranicki, Th. Mann 53); jmds. Aufmerksamkeit a.; vom Thema a. (die Aufmerksamkeit auf etw. anderes [weniger Heikles] lenken); er versuchte, den Verdacht von sich abzulenken; um von diesem Gegenstand abzulenken, fragte sie angelegentlich: ... (Werfel, Bernadette 414); b) auf andere Gedanken bringen; zerstreuen: ich möchte dich ein bisschen a.; jmdn., sich mit etw. abzulenken versuchen; sie blätterte in einer Zeitschrift, um sich abzulenken; c) das Gesprächsthema wechseln: er lenkte schnell ab.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ablenken — Ablenken, verb. reg. act. 1) Von einer Sache weglenken, in eigentlicher Bedeutung. Die Pferde von dem Wege ablenken. 2) Figürlich. (a) Das Gespräch von etwas ablenken, von einem Gegenstande weglenken. (b) Wie ablehnen in der figürlichen Bedeutung …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • ablenken — V. (Mittelstufe) jmdn. dazu bringen, dass er seine Aufmerksamkeit auf etw. oder jmd. anderen richtet Beispiel: Er lenkte den Verdacht von sich ab. Kollokation: jmdn. von seiner Aufgabe ablenken ablenken V. (Aufbaustufe) etw. in eine andere… …   Extremes Deutsch

  • ablenken — [Network (Rating 5600 9600)] …   Deutsch Wörterbuch

  • ablenken — 1. ableiten, abwenden, beugen, brechen, führen, in eine andere Richtung leiten/lenken, lenken, umleiten, umlenken, wegleiten; (Ballspiele, Eishockey): abfälschen. 2. a) abbringen, abhalten, stören, verwirren, wegbringen, wegführen. b) auf andere… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • ablenken — ạb·len·ken (hat) [Vt] 1 etwas ablenken etwas in eine andere Richtung lenken ≈ ↑ableiten (1); [Vt/i] 2 (jemanden) (von etwas) ablenken jemandes Aufmerksamkeit auf etwas anderes lenken: jemanden von seiner Arbeit ablenken; Lenk nicht ab! 3… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • ablenken — avlenke …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • ablenken — ạb|len|ken …   Die deutsche Rechtschreibung

  • sich ablenken — sich ablenken …   Deutsch Wörterbuch

  • irritieren — ablenken; stören; behelligen; unterbrechen; nerven (umgangssprachlich); irreführen; verunsichern; verwirren; durcheinander bringen; beirren; …   Universal-Lexikon

  • aufheitern — ablenken, auf andere Gedanken bringen, aufbauen, aufrichten, froher/heiterer stimmen, jmds. Gemüt aufhellen, trösten, Trost spenden, zerstreuen, zum Lachen bringen; (geh.): erbauen; (ugs.): aufmöbeln; (nachdrücklich): wieder aufrichten;… …   Das Wörterbuch der Synonyme